spacy30x400.gif (236 Byte) spacy30x400.gif (236 Byte)

...zurück zur Hauptseite!

 

Firmenchronik

Die Augsburger Pinsel- und Bürstenfabrik Josef Merz GmbH & Co. KG zählt zu den
ältesten Firmen der Branche in Europa. Ihre Gründung erfolgte im Jahre 1790.
Von da an war der Handwerksbetrieb im Besitz der Familie Schenkenhofer.
1936 endete die Erbfolge nach dem Tod der Brüder Julius und Friedrich
Schenkenhofer. Bis 1941 führten vier langjährige Angestellte den Betrieb weiter.

1941 ging das Unternehmen in den Alleinbesitz von Herrn Josef Merz über.
Es gelang ihm, den Betrieb durch die Kriegszeiten zu steuern und weiterzuentwickeln.
Ab 1957 stand Herr Werner Waldhier, der Schwiegersohn des Unternehmers, Herrn
Merz als Führungskraft zur Seite. Die Angebotspalette wurde um viele Artikel
erweitert. 1970 verstarb Herr Merz im Alter von 75 Jahren.

Herr Werner Waldhier übernahm nun die Leitung und Weiterführung der Firma.
Entsprechend der gestiegenen Kundenansprüche wurde das Sortiment vergrößert.
Nach dem plötzlichen Tod des nur 48-jährigem Unternehmers Werner Waldhier
übernahm seine Ehefrau Irmgard 1977 die Weiterführung des Betriebes.
Die beiden Söhne Thomas und Stefan Waldhier begannen ihre Ausbildung
im Betrieb. Es folgten schwere Jahre und nur durch den Zusammenhalt der
Familie ist es gelungen das Erbe des Vaters und Großvaters zu erhalten.

Thomas Waldhier ist kaufmännischer Leiter und für das Finanzwesen zuständig.
Stefan Waldhier legte 1989 in Bechhofen die Meisterprüfung zum Bürsten- und
Pinselmacher ab. Er leitet die Produktion und ist zuständig für die Ausbildung der Lehrlinge.
Seit 2001 sind Thomas und Stefan Waldhier für die Führung des Unternehmens zuständig.
Auch die Tochter Frau Martina Dolpp ist im Büro des Familienunternehmens tätig.
2010 begann Teresa Waldhier Ihre Ausbildung als Bürokauffrau.

Seit 2011 ist Stefan Waldhier Mitglied des Abschlussprüfungsausschusses

der Handwerkskammer für Mittelfranken und stellvertretender Vorsitzender
des Verbandes der deutschen Pinsel- und Bürstenhersteller e.V.
2012 verstarb Frau Irmgard Waldhier, die bis zu ihrem Tod dem Unternehmen

mit Rat und Tat zur Seite stand.

In eigener Produktion werden hochwertige Pinsel und Bürsten für das Maler- und
Baugewerbe und die Industrie gefertigt.

Vertreiber- bzw. Kuchenpinsel, Heizkörperpinsel, Fassadenstreicher, Flach- und Lackierpinsel,
Ringpinsel zählen u.a. zum Sortiment. Die Pinsel und Bürsten werden hauptsächlich
mit Schweineborsten bzw. Borstenmischungen hergestellt.
In den letzten Jahren hat sich die Verarbeitung mit synthetischen Besteckungsmaterialien
vermehrt. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die Herstellung von Flächenstreichern
und Deckenbürsten, die nicht vollautomatisch gefertigt werden.
Namhafte Kollegenfirmen im In- und Ausland werden mit diesen Artikeln beliefert.



2014 wurde die  Augsburger Pinsel- und Bürstenfabrik Josef Merz GmbH & Co. KG
für Qualität - Made in Augsburg
von der Stadt Augsburg ausgezeichnet.

 

 

Zirbelnuss-Pinsel seit 1790

Zirbelnuss Pinsel - Historie

Zirbelnusspinsel „handmade“ aus Augsburg sind im In- und Ausland geschätzt.

Anerkennung für Made in Augsburg


 

aktuelles Angebot - Jetzt bestellen!

kastlmailuse.jpg (3379 Byte)

kastlhandwerkuse.jpg (6936 Byte)

Firmenchronik

Produkte

Aktuelles Angebot

Kontakt

Werkstatt

stroke.gif (146 Byte)

IMPRESSUM

HOME